Am Freitag, dem 15.12.17, besuchten wir, die Klasse 7/2, die Senioren des AWO- Seniorenzentrums in Meiningen. Im Rahmen des Deutschunterrichts probten wir vorher für unser Programm mit Herr Köhler. Mit den älteren Leuten sangen wir Weihnachtslieder. Es wurden außerdem Gedichte vorgetragen und ein Sketch gezeigt. Ein Schüler der Klasse spielte zwei Musikstücke auf der Querflöte. Die Senioren freuten sich sehr über unser Kommen. Als Dankeschön bekamen wir anschließend Plätzchen und Kakao. Am Mittwoch, dem 20.12.17, werden wir unser Programm für die Bewohner des Vitalis- Seniorenzentrums in der Bernhardstraße wiederholen. Schon seit der fünften Klasse üben wir jedes Jahr zur Weihnachtszeit ein Programm für die älteren Menschen ein.
Ein weiterer Auftritt ist bereits für Ostern 2018 geplant.
Jona Walther, 7/2

 

 

 

Hitzeplan am Henfling-Gymnasium

 

Nach Bekanntgabe durch die Schulleitung tritt der folgende Hitzeplan in Kraft:

 

Stunde

Normal

Hitzeplan

1

7:30 - 8:15

7:30 - 8:00

2

8:25 - 09:55

8:10 - 9:10

3

4

10:20 - 11:05

9:30 - 10:00

5

11:15 - 12:00

10:10 - 10:40

6

12:10 - 12:55

12:20 - 13:05

10:50 - 11:20

11:45 Uhr Stadtlinie

Mittagessen Klassen 5 und 6

7

13:30 - 14:15

11:40 - 12:10

12:20 Uhr Stadtlinie

8

14:20 - 15:05

12:20 - 12:50

Schulbusse

Mittagessen ab Klasse 7

 

 

 

BMM Logo
Wir, die diesjährigen 12er, blicken alle stolz auf das vergangene Wochenende zurück, denn wir haben die Berufsmesse Meiningen 2017 auf die Beine gestellt.

Am Freitag, dem 20.10.2017, wurde es dann langsam für uns alle ernst. Fragen wie ,, Hat sich die einjährige Arbeit gelohnt?“, ,, Kommen alle Unternehmen?“ und ,,Werden genug Besucher da sein?“, sind bestimmt jedem durch den Kopf gegangen. Rückblickend können wir die Fragen alle mit ,,Ja“ beantworten. Um 15 Uhr versammelte sich die ganze 12. Jahrgangsstufe in der großen Lokhalle des Dampflokwerkes Meiningen und nach und nach fuhren die Laster der Feuerwehr,

Transporter und einige private Fahrzeuge der Schüler in die Halle, um die Tische, Stühle, die Anlage und die Bühne abzuladen. All’ dies wurde schnell aufgebaut, sodass wir ab 17 Uhr schon die ersten Unternehmen empfangen konnten. Der Aufbau der Stände derer erfolgte reibungslos und die Aussteller waren bereit jetzt schon von der Halle des Dampflokwerkes begeistert.

Nachdem die letzten Vorbereitungen für den kommenden Tag, dem Messetag, abgeschlossen waren, schlossen die Letzten die Halle um 21 Uhr ab.

Am folgenden Tag, auf den wir alle schon ein Jahr hinarbeiten, klingelte der Wecker bei vielen zwischen 5 und 6 Uhr. Ab um 7 begrüßten dann ca. 60 motivierte Schüler die Unternehmen. Der Aufbau verlief auch hier perfekt, sodass die Messe pünktlich um 10 Uhr mit einem Glockenschlag, welcher im Dampflokwerk das Zeichen für den Beginn der Arbeit ist, begann.

Fünf Stunden lang konnten sich die Besucher nun den zahlreichen Angeboten widmen, Bewerbertrainings mit der Agentur für Arbeit und dem Helios Klinikum durchführen, an den Gesprächsrunden der Universität Halle teilnehmen und sich an unserem vielfältigem Verpflegungsangebot bedienen. Es wurden einige Unternehmenskontakte geknüpft und auch die Anwesenden Fachhochschulen, Universitäten und berufsbildenden Schulen erweckten das Interesse Vieler.

Insgesamt können wir sagen, dass die Berufsmesse Meiningen 2017 ein voller Erfolg war. Wir sind sehr froh, dass wir durch das Ausfallen der Multihalle als Veranstaltungsort, das Dampflokwerk nutzen konnten. Denn dessen einmaliges Flair, sagte sowohl Besuchern, Ausstellern als auch uns mehr zu und die Berufsmesse 2017 bekam dadurch frischen Wind.

 

 

 

 

Eine feste Tradition sind inzwischen die Reanimationskurse in der letzten Woche vor Weihnachten an unserer Schule. Die Schülerinnen und Schüler erlernen und üben unter Anleitung von Notärzten und Rettungsassistenten vom Meininger Klinikum die Herzdruckmassage, um im Ernstfall keine Angst davor zu haben zu helfen.

Das Bild zeigt die Klassen 7/1 und 7/3 bei den praktischen Übungen.